Weltgrößtes Haifliegen auf Fuerteventura

Frank hat ja schon einen schönen Bericht über unseren diesjährigen Ausflug zum 30ten Drachenfest nach Fuerteventura geschrieben.

Ich möchte aber nochmal das große Haifliegen an dem die WSG-Fulda, vertreten durch Frank Kramm, Dirk Narwald und Christian Hartmann, nicht ganz unbeteiligt war etwas nach vorne holen.

Der ursprüngliche Plan für den Hai kommt aus Argentinien vom Team BaToCo. Dieser Plan wurde von der WSG in ein CAD Programm importiert. Danach konnten Schablonen in den gewünschten Größen erstellt werden. Diese wurde im Rahmen von Workshops genutzt um Haie in den unterschiedlichsten Größen zu bauen. Nachdem wir auf dem DF in Fuerteventura in den Vorjahren unsere Haie immer wieder an den Himmel gehangen hatten kamen auch Anfragen von den Drachenfreunden aus England die man im Laufe der Zeit kennengelernt hatte, ob man den nichtmal die Schablonen bzw. die Dateien haben könnte. Zum versenden per Email wurden die entsprechenden PDF-Datein dann von uns erstellt und versendet. Das Ergebnis waren einige Haie aus dem Vereinigten Königreich.

Und nach allem was man so hört werden es wohl noch mehr werden…..

Nachfolgend ein Bericht von unserem Freund, Initiator, Hexenmeister, Drachenbauer und Künstler Werner Bache.

Haie, soweit das Auge reicht.

Von einer Idee zum Weltrekord.

 

Haifische gibt es im Meer in verschiedensten Formen und Spezies.

Eine Inspiration für Windkünstler sie aus dem unsichtbaren Blau der Meere, sichtbar in das Blau des Himmel zu heben. Ein blauer Himmel voller Haie, das war die Idee vor Jahren. Fuerteventura vom Klima gesegnet mit beständigem Wind, meist blauem Himmel, Sonne, sehr weitläufigem Strand und Meer, ist prädestiniert hierfür.

Seit 30 Jahren treffen sich hier Windkünstler im November und lassen Ihre Kreationen sich in den Himmel erheben. Windrichtung. Windstärke, Sonne, Wolken, Meer, Landschaften sind stets Gestaltungselemente die jede Installation an den von mir teilgenommenen Veranstaltungen in aller Welt einzigartig machten. Als ich vor Jahren damit begann, einzelne meiner Windkreationen am Himmel zu Installationen mit Ihrer eigenen spezifischen Bewegungsdynamik zusammenzustellen war es ein Novum, das auch so manchen Kollegen zu eigenen Installationen inspirierte. Meine Idee, zu einer gemeinsamen internationalen einzigartigen Großinstallation nahm Gestalt an. In den 3 vergangenen Jahren realisierten viele der befreundeten Windkünstler eigene haifischähnliche Kreationen so dass deren Zahl In den letzten Jahren stetig wuchs.

Von meinen anfänglich 16 eigenen Exemplaren wuchs die Anzahl Jahr um Jahr stetig. Im vergangenen Jahr war die kritische Masse von 40 Exemplaren überschritten.

Für das dreißig jährige Treffen hier in Fuerteventura wollten alle die Anzahl nochmal steigern und der Kreis der Teilnehmer mit Haifischen stieg von anfänglich 4 auf mehr als 10 bestehend aus Deutschen und Engändern.

Am 10 November 2017 war es dann soweit. Bei perfekten Wetterbedingungen erhoben sich, allmählich 55 Haie zwischen 1 und 10 Metern Länge, für einen Tag, als Gesamtinstallation in das wolkenlose Blau des Himmels von Fuerteventura.

Weltrekord, einzigartig, fantastisch.

Eine Idee wurde real.

Mein besonderer Dank gilt all meinen Freunden die mit Ihren Kreationen dieses Internationale gemeinsame Gesamtprojekt ermöglicht haben. Mehr als 2000 Arbeitsstunden an Haikreationen am Himmel.

Mein besonderer Dank gilt meinen teilnehmenden Freunden:

Ingo Schult ( Hamburg )
Wolfram Stroh (Heidelberg )
Karl Ludwig ( Karlsruhe )
Frank Rabe. ( Herne )
Christian Hartmann ( Fulda )
Frank Kramm ( Fulda )
Robert & Jutta Diers (Otterndorf)
Dirk Narwald (Wanne- Eickel)
Erney Williamson, (UK )
Mike Sevens (UK )
Steve Bloomfield (UK )
Simon Norris (UK )
Richard Stefens ( UK)…..

Am Ende des Tages stellte sich heraus, dass sogar noch ein paar Kreationen in den Taschen vergessen wurden. Ob es in Zukunft nochmal so viele oder vielleicht sogar noch viel mehr werden ist bei einem Gemeinschaftsprojekt wie diesem nicht vorherzusagen.

Aber viele Haie wird es immer geben, an einem Tag des Drachenfestivals hier auf Fuerteventura.

Werner Bache Colormotion